Home / FiF Brotbackautomat

FiF Brotbackautomat

FiF Brotbackautomat noch nie vorher gehört. Was ist das für eine Marke? Ja, so geht es wohl in den meisten Fällen. Doch dieser FiF Brotbackautomat wird von keinem geringeren Discounter wie Aldi vertrieben. Das klingt am Anfang etwas ungewohnt, das ein Discounter nun auch einen FiF Brotbackautomat im Sortiment hat. FiF BrotbackautomatViel mehr würde man doch einen FiF Brotbackautomat in einem Elektrohandel vermuten. Doch wenn man näher darüber nachdenkt, warum eigentlich nicht. Denn in der heutigen Zeit sind die Discounter mittlerweile sehr breit aufgestellt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass neben dem reinen Kerngeschäft, auch Sonderprodukte das Geschäft bereichern. Das muss aber nicht bedeuten, das es Ware zweiter Wahl sein muss. Hier wird nur ein anderes Vorgehen zwischen Preis und Leistung gefahren. Was dem Käufer eines FiF Brotbackautomat zu gute kommt. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel,einige Daten und Fakten zu den Leistungsmerkmalen, eines solchen Automaten näher bringen.

Jetzt zu den Bestsellern der Brotbackautomaten!

Der FiF Brotbackautomat im Markt

Jede Tradition bricht einmal. Das Brote nur von Bäckereien hergestellt werden, ist längst nicht mehr so. Die Zeiten haben sich stark verändert. Das fing schon mit den Backshops in den größeren Märkten an. Bis auch die Märkte selber dazu über gingen, diesen Bereich auch in eigener Verantwortung zu nehmen. Man sieht an solchen Abläufen sehr gut, das sich einiges rasend schnell entwickelt. So ist auch in vielen Haushalten der Gedanke aufgekommen, sein Brot doch wie früher, selber herzustellen. Doch wieder von Hand, wollte keinem so recht gefallen. Das braucht man auch in der heutigen Zeit nicht. Mittlerweile haben sich solche Helfer wie der FiF Brotbackautomat, in vielen Haushalten etabliert. Viele Menschen haben ihre Küche zum regelrechten Brotbackshop umfunktioniert. Das beste an solch einem selber backen ist, das man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Man setzt seine Ideen um und hat immer frisches Brot.

 

Die Merkmale am FiF Brotbackautomat

Die Optik und Aussehen

Der FiF Brotbackautomat kommt mit seiner ovalen Form und den runden Kanten sehr ansehnlich rüber. Der bläuliche Anblick im Display hebt das Aussehen nochmal etwas an. Der Backraum befindet sich im hinteren Teil des FiF Brotbackautomat und ist, über ein Sichtfenster, gut einsehbar. Im vorderen Teil befindet sich nun das gut angeordnete Bedienfeld, mit dem eben genannten Display.

Technische Daten

Der FiF Brotbackautomat hat eine Nennleistung von 850 Watt und wird an ein 230 Volt Stromnetz angeschlossen. Der Automat ist mit dem TÜV Zeichen des Rheinlandes gekennzeichnet.

Brotgrößen

Der FiF Brotbackautomat backt Brotgößen von 750 g, 1000 g und 1135 g.

Der FiF Brotbackautomat und seine Eigenschaft

Dieser kleine und unscheinbar wirkende FiF Brotbackautomat, ist in seinem Design ein ansehnlicher Automat in jeder Küche. Die Hauptaufgabe des FiF Brotbackautomat ist es verschiedene Brote herstellen zu können. Jedoch ist es aber möglich, nur Teige herzustellen, die dann extern noch weiter verarbeitet werden. Denken wir dabei an unsere heiß geliebte Pizza. Man kann aber sagen, das der FiF Brotbackautomat von seinen Funktionen her gut durchdacht ist. Er ist kein Wunderwerk der Technik, erfüllt aber seine Aufgaben, für die er konzipiert ist, zufriedenstellend. Der erste Eindruck von der Bedienbarkeit kommt bei den Benutzern sehr gut an. Hier findet sich selbst ein Laie sehr schnell zurecht. Zumal es die Möglichkeit gibt, das man den gesamten Arbeitsablauf im Display mitverfolgen kann. Hier wird in jeder Phase die verbleibende Restzeit vom Arbeitsvorgang angezeigt. so ist man immer auf dem laufenden, wann das Brot fertig ist. 

Die Handhabung des FiF Brotbackautomat

Zunächst öffnet man den Deckel am FiF Brotbackautomat. Entnimmt dort die antihaftbeschichtete Backform. Nun füllt man alle benötigten Zutaten in die Backform und setzt diese wieder in den Backraum ein. Jetzt muss man noch die zwei Knethaken einsetzen, Deckel schließen. Dass war es mit dem Arbeitsteil. Nun kommt der Bedienteil an die Reihe.  Oberhalb befindet sich ein Menü mit 10 Auswahlpunkten die den Programmen zugeordnet sind. Darunter befinden sich acht Funktionstasten, die für Backvorgänge stehen. Auf der linken Hälfte beinhalten diese Backvorgänge: Vorheizen, Timer, Kneten und Ruhephase. Auf der rechten Hälfte sind das: Gehen, Backen, Warmhalten und Ende. An diesem Bedienfeld stellt man nun das benötigte Programm ein und wählt den passenden Bräunungsgrad. Zum Schluss wählt man noch die Brotgröße und los geht es. Ist die Backzeit abgelaufen, ertönt ein Signalton. Nun wird das fertige Brot, mit der Backform zusammen, entnommen. Kurz abkühlen lassen und dann Umstülpen. Fertig.  

  
Zusatzinfos zum FiF Brotbackautomat

Obwohl die Arbeitsgänge automatisch ablaufen, sollte man zwischendurch ab und zu mal einen Blick durch das sich im Deckel befindliche Sichtfenster werfen. Sollte unerwartet etwas sein, kann man mittels einer Start/Stop Taste den Vorgang kurz unterbrechen. Sollte man mal das Ende der Backzeit verpassen und den Signalton überhören, wird das Brot im Automat, noch für 60 Minuten warm gehalten. Besonders zu erwähnen ist das Cool Touch Gehäuse. Dieses Gehäuse, hält dank seiner Kühlung in den Gehäuseseiten, den FiF Brotbackautomat, nach außen hin kühl. Sollte man nun einmal, während des Backvorgngs, an das Gehäuse kommen, so kann man sich nicht verbrennen. Zu guter letzt ist noch die Vorschaltzeit zu benennen. Hierüber kann man am Abend den FiF Brotbackautomat so einstellen das, wenn man am Morgen aufsteht, man von einem frischen Brot für den Frühstückstisch begrüßt wird.  

 

Fazit

Alles in allem kann man den Käufer eines FiF Brotbackautomat nur beglückwünschen. Die Leistungen des FiF Brotbackautomat, stehen in guten Zusammenhang mit dem Preis-/Leistungsverhältnis. Hier wurde mal wirklich alles eingehalten, was geschrieben wurde. Für die Zubereitung eines Brotes, benötigt man nur einen geringen Aufwand an Zeit. Und die Herstellungskosten für solch ein Produkt, sind auch in einem sehr moderaten Bereich. Selbst wenn man die Stromkosten mit hinzuaddiert, ist man mit dem Gesamtpreis immer noch günstiger als beim Bäcker. Doch was einem besonders Freude bereitet, ist der Geschmack am eigenen, frischen Brot. Und die frische des Brotes, bleibt auch noch über einige Tage so erhalten, wie es war. Das Brot backen wird so zum Vergnügen, ohne das man vom backen viel verstehen muss. Wenn man darüber nachdenkt, kann man eigentlich nichts falsch machen. so ein FiF Brotbackautomat lohnt sich für jeden der gerne Brot ist.

Jetzt zu den Bestsellern der Brotbackautomaten!