Home / Brotbackmaschine Test

Brotbackmaschine Test

Sie möchten ihr Brot selber backen, wollen aber nicht den ganzen Markt nach Brotbackmaschinen durchforsten. Gottseidank haben Sie aber erfahren, das es einen sogenannten Brotbackmaschine Test gibt. Denn auf dem Markt weiß man oft nicht, ob das, Brotbackmaschine Test was man als das beste und leistungsfähigste Gerät angeboten bekommt, auch wirklich so ist. Denn die Hersteller haben auch mitbekommen, das der Trend zu selbst gemachtem, immer weiter geht. Und daher ist es auch nicht verwunderlich, das die Brotbackmaschinen ware Alleskönner geworden sind. Diese Brotbackmaschinen backen nicht nur Brot, sondern stellen auch viele andere Produkte, wie Marmeladen oder Joghurt her. Da soll dann noch einer durchblicken, was der beste Automat für einen ist. Und dafür gibt es ja die unabhängigen Institute, die sich zur Aufgabe gemacht haben, solch einen Brotbackmaschine Test durchzuführen. Wir zeigen ihnen, worauf die Auswertungen von solch einem Brotbackmaschine Test basieren.

Jetzt zu den Bestsellern der Brotbackautomaten!

Warum einen Brotbackmaschine Test

Sie wissen noch nicht so ganz, welchen Sie nehmen sollen. Brot selber backen kann einem viel Spaß bereiten, doch auch nur, wenn man die richtige Brotbackmaschine gekauft hat. Auf dem Sektor der Brotbackmaschinen, gibt es mittlerweile so viele Anbieter und Hersteller am Markt, die auf der Trendwelle -selber backen- mit schwimmen, das der Laie keine Chance hat objektiv zu entscheiden, welcher gut oder weniger gut ist. Denn durch den Druck am Markt, passieren den Herstellern, immer häufiger, konstruktive Fehler, die dem Benutzer die Lust am Brot selber backen vermiesen. Deshalb ist es so wichtig, das unabhängige Institute wie der Stiftung Warentest oder Test Magazin usw. in bestimmten Abständen solch einen Brotbackmaschine Test durchführen. Aber was sind denn die wesentlichen Kriterien bei solch einem Brotbackmaschine Test? Diese Kriterien sind anhand von Erfahrungswerten verbindlich und nachvollziehbar, für solch einen Brotbackmaschine Test, ausgewählt worden. Einem solchen Fachurteil, kann man beruhigt vertrauen. 

 

Der Brotbackmaschine Test mit seinen Inhalten

In einem solchen Brotbackmaschine Test gibt es viele Merkmale die man an einem Gerät prüfen kann. Denn hier geht die Auswahl vom No Name Produkt bis zum höherpreisigen Produkt. In solch einem Brotbackmaschine Test, können Brotbackmaschinen mit nur wenig Ausstattung, bis hin zum Technikwunder mit viel Komfort sein. Um jedoch ein fachmännisches Urteil, aus solch einem Brotbackmaschine Test abgeben zu können, gibt es Grundwerte, die an jedem Automaten zu testen sind. Denn die Vergleichbarkeit untereinander, soll schon in einem solchen Brotbackmaschine Test, gegeben sein. Letztlich erwartet der Benutzer eine relevante Aussage zum evtl. Kauf eines solchen Gerätes. Im folgenden haben wir uns auf einige Testwerte festgelegt.

  • Welche Brotgewichte kann die Brotbackmaschine herstellen
  • Die festen und programmierbaren Backprogramme
  • Die Nennleistung
  • Knethaken
  • Zeitschaltuhr
  • Zusatzfunktionen
 

Die Programme beim Brotbackmaschine Test

Brotgewicht

Das Kriterium des Brotgewichts kommt einem im ersten Moment nicht wichtig vor, doch es gibt oft große Unterschiede bei den Geräten. In dem Brotbackmaschine Test zeigt sich jedoch eine Spanne von 500 g bis hin zu 1500 g. Hier zeichnet sich schon ab, das man zwischen Familien und Single unterscheiden muss. Hinzu kommt auch noch die Frage nach Personen mit Allergien. Daher sollten Sie darauf achten, das Sie die Brotbackmaschine wählen, die Ihre Ansprüche erfüllt.

Feste und programmierbare Programme

Bei dem Brotbackmaschine Test stellte sich heraus, das die meisten  Brotbackmaschinen 12-15 unterschiedliche Backprogramme eingebaut hatten. Die sich jedoch nochmals mit verschiedenen Belegungen unterschieden. Man konnte mit den meisten Programmen sogar bis zu 45 Varianten herstellen. Diese Varianten unterschieden sich in der Zeit beim Kneten, der Ruhezeit und natürlich der Backzeit. Was natürlich von den Brotsorten abhängig war. Einige Brotbackmaschinen waren sogar in der Lage glutenfreie Brote herzustellen. Was vor allen Dingen für Allergiker wichtig ist. Jedoch muss man feststellen, das in diesem Brotbackmaschine Test, nur mittel bis hochpreisig angesiedelte Brotbackmaschinen die Möglichkeit hatten, zusätzlich eigene Programme zu programmieren. Dadurch ist es machbar, dass man einzelne Arbeitsgänge so einstellen kann, wie man Sie für spezielle Rezepte benötigt.

 
 
Der Brotbackmaschine Test und weitere Werte

Die Nennleistung wird in Watt angegeben und beträgt zwischen 400 Watt und 1000 Watt. Dieser Wert ist als Maximalwert zu sehen und er benötigt jedoch, je nach Arbeitsleistung mal mehr und mal weniger. Das bedeutet, das der Verbrauch viel weniger sein kann.

Im Brotbackmaschine Test, wurden drei Systeme von Knethaken geprüft. Erstens gab es die fest eingesetzten Knethaken, die während des kompletten Arbeitsvorgangs in dem Automaten verblieben. Was aber somit ein Loch im Brot verursachen. Zweitens gibt es die Knethaken, die man vor der letzten Teigruhe entfernen kann. Und drittens gibt  es die Brotbackmaschinen, die nach dem beenden des Knetvorgangs, Ihre Knethaken einfach automatisch, wegklappen können.

Tipp    Wenn sie überwiegend Brote mit schwerem Teig herstellen, ist es besser eine Brotbackmaschine auszuwählen, die zwei Knethaken besitzt. Da dadurch der Teig lockerer und besser durchgeknetet wird. 

 
Zusatzfunktionen im Brotbackmaschine Test

Im Brotbackmaschine Test hat sich auch gezeigt, das einige Brotbackmaschinen ein sogenanntes Cool Touch Gehäuse hatten. Hierbei ist es sogar möglich, dass man während des Backvorgangs das Gerät sogar anfassen kann, ohne sich zu verbrennen. Was einen sehr guten Sicherheitsaspekt darstellt. Desweiteren besitzen einige Automaten eine zuschaltbare Innenraumbeleuchtung für den Backraum. Somit kann man ohne große Anstrengung, den gesamten Arbeitsvorgang mitverfolgen. Was positiv in dem Brotbackmaschine Test war, das die meisten Brotbackmaschinen eine Zeitschaltfunktion hatten. Damit ist es möglich, dass man die Backzeit um einige Stunden verschiebt. Man kann die Zeit am Abend so einstellen, das man am Morgen sein frisches Brot genießen kann. Und zum guten Schluss wurde auch noch in dem Brotbackmaschine Test, der Zutatenspender geprüft. Hierbei werden die Zutaten programmgesteuert, in den Teig eingegeben. Etwa Nüsse, Rosinen und andere Lebensmittel. Bei den etwas günstigeren Modellen, ertönt ein Signal und dann muss man es per Hand in den Teig geben. 

Fazit

Wer auf die Schiene des selber backen gekommen ist, findet in der Brotbackmaschine einen guten Helfer. In dem Brotbackmaschine Test hinterließen die Automaten einen leistungsfähigen Eindruck. Sie zeigten sich als sehr zuverlässig und gaben einen guten ersten Eindruck ab. Die Bedienbarkeit und die Handhabung war bei den meisten Automaten mehr als zufriedenstellend. Ihre Vielzahl an Programmen, waren bei den überwiegenden Automaten, sehr strukturiert aufgebaut und ließen sich in der Menüführung gut nachvollziehen. Wir haben außer den normalen Rezepten auch Fertigbackmischungen getestet, und wir waren erstaunt, dass selbst hier gute Ergebnisse erzielt wurden. Aufgrund der Antihaftbeschichtung der Backform, konnte man das fertige, frische Brot sehr leicht entnehmen. Man kann somit sagen, das die Brotbackmaschine eine gute Investition ist und in jede Küche gehört. 

Jetzt zu den Bestsellern der Brotbackautomaten!