Home / Brotbackautomat Quigg

Brotbackautomat Quigg

Endlich haben Sie sich dazu entschlossen sich den Brotbackautomat Quigg anzuschaffen. Lange haben Sie es hinaus geschoben und sind von einer Frage in die andere geraten. Ja, so ging es vielen, die überlegt haben ob es sich lohnt einen Brotbackautomaten zu kaufen. Brotbackautomat QuiggSie haben sich zwar immer geärgert, das Sie sich erneut auf die Suche machen mussten, ein leckeres Brot zu finden. Und vor allem wenn Sie auf gesunde Ernährung achten, ist es nicht so einfach etwas geeignetes zu finden. Zwar wird einem am Markt genügend an Broten angeboten, doch das sagt Ihnen alles nicht so richtig zu. Es wäre schon super, wenn man seine geschmacklichen Vorstellungen, umsetzen könnte und dass auch noch von zu Hause aus. Doch nun wollen Sie es angehen. Sie hatten sich ja den Brotbackautomat Quigg angesehen. Aber welcher passt zu mir? Wir zeigen Ihnen in unserem Artikel worauf Sie beim Kauf achten sollten. 

 

Der Brotbackautomat Quigg und seine Eingliederung

Seit der Boom mit der gesunden Ernährung ausgebrochen ist, gibt es immer mehr Anbieter von Brotbackautomaten am Markt. Der Brotbackautomat Quigg ist einer von Ihnen. Moderne Brotbackautomaten sind heute schon wahre Alleskönner. Sie werden über verschiedene Wege der Vermarktung in die Fachmärkte und Handelsketten etabliert. Darunter sind die reinen Elektro Fachgeschäfte, Supermärkte und die Discounter angesiedelt. Der Brotbackautomat Quigg wird überwiegend über den Dicounter Aldi verkauft. Aber das muss ja nichts über seine Qualität und Funktion aussagen. Kein Geschäft der Welt, kann es sich heute noch leisten, ein schlechtes Produkt auf den Markt zu bringen. Dafür ist die Konkurrenz viel zu mächtig geworden. Daher können Sie auch davon ausgehen, das der Brotbackautomat Quigg ein gutes und leistungsfähiges Gerät ist. Für Menschen die Ihr Brot ohne viel Mühe, von zu Hause aus, selber herstellen wollen, ist der Brotbackautomat Quick ein guter Helfer. 

 

Die Ausstattung des Brotbackautomat Quigg

In diesem Brotbackautomat Quigg kann man Brote verschiedener Größe herstellen. Und mit 850 Watt bringt er eine beachtliche Leistung mit. Der Brotbackautomat Quigg lässt mit seinen 11 Programmen viel Spielraum, um seine Kreativität an neuen Rezepten, voll umsetzen zu können. Der Automat kann Teigmengen von 750 g, 1000 g und 1250 g herstellen. Dabei ist es auch möglich, das man fertige Backmischungen verarbeiten kann. Danach läuft das Rühren, Kneten und Backen von alleine ab. Mit dem Brotbackautomat Quigg ist es auch möglich eigene Marmeladen herzustellen. Für Abwechslung sorgt der Brotbackautomat Quigg auch beim Backen. Denn mit seinen 11 Programmen ist der Brotbackautomat Quigg in der Lage, bis zu 85 verschiedene Varianten beim backen zu erzeugen. Mit dem Automaten ist es sogar möglich, das man nur Teige herstellen oder auch nur backen kann. Was natürlich für die Freunde einer guten Pizza zu gute kommt.

 

Die Merkmale am Brotbackautomat Quigg

Ja, der Brotbackautomat Quigg ist kein zierliches Gerät. Mit seinen Abmaßen von 40 cm x 30 cm x 30 cm benötigt er schon etwas mehr Platz als ein Toaster in der Küche. Doch durch seine eher Eckige Form, dürfte das kein Problem darstellen. Denn wenn man Ihn benutzt, zieht man Ihn sowieso weiter nach vorne. dies sollte man auch amchen, denn der Brotbackautomat Quigg, besitzt zwei in den Seiten eingebrachte Lüftungsschlitze, die frei bleiben müssen. Die Anordnung der Zuordnungen zwischen Bedienung und Ausführung ist sehr übersichtlich gehalten. So hat man im hinteren Teil, mit etwa 66 % des Volumens, den Backraum. Darüber angeordnet ist der Deckel mit dem Sichtfenster. In dem vorderen Bereich bindet sich dann der Anwendungsteil mit dem Bedienfeld und dem Display. Hierüber sind dann alle Einstellungen, die für das backen einer Brotsorte notwendig sind, einzugeben. Das Display werden dann alle eingegebenen Schritte angezeigt. 

 
Der Brotbackautomat Quigg und seine Handhabung

Wenn man das erste mal den Brotbackautomat Quigg benutzt, sollte man als aller erstes in die beigefügte Bedienungsanleitung schauen. Es sei denn, man ist schon ein Profi in der Anwendung von Brotbackautomaten. Nachdem man weiß, wie man was macht, geht es los. Zuerst entnimmt man die Backform aus dem Backraum. Das dient zum Schutz des Automaten, damit man durch Unachtsamkeit, diesen nicht unnötig verschmutzt. Dann befüllt man die Backform mit den Zutaten und setzt Sie wieder ein. Dabei prüft man gleichzeitig den richtigen Sitz der Backform. Wirft man nun einen kurzen Blick in die Backform, dann sieht man, das der Automat mit zwei Knethaken ausgerüstet ist. Das hat den Vorteil, das der Teig leichter geknetet werden kann. Nun schließt man den Deckel und nimmt die Einstellung für das Brot vor, was man Backen möchte. Hierzu wählt man das Programm aus und schaltet ein. Den Rest macht der Automat von alleine.

 
Zusatzinfos zum Brotbackautomat Quigg

Bei diesem Brotbackautomat Quigg ist es möglich, das man die Brotgrößen in – Groß, Mittel und Klein – extra einstellen kann. Darüber hinaus ist auch die Wahl von Bräunungsstufen in – Hell, Mittel und Dunkel – machbar. Das Bedienfeld ist besonders hervorzuheben. Hierüber bekommt man alle Arbeitsschritte angezeigt, die gerade ablaufen. Gleichzeitig wird auch noch angezeigt, wie lange es noch dauert, bis das Brot fertig ist. Eine tolle Einrichtung ist die Zeitvorwahl. Hier ist es möglich, das man den Brotbackautomat Quigg schon am Abend zu vor mit allem Zutaten bestückt und über einen Timer alles einstellt. Dieser Timer kann die Backzeit um 13 Stunden verschieben. So ist es machbar, das man am Morgen von einem herrlichen Duft geweckt wird und am Frühstückstisch sein frisch gebackenes Brot essen kann. Sollte man jedoch einmal nicht sofort aufstehen wollen, ist das auch nicht schlimm, denn der Brotbackautomat Quigg besitzt eine Warmhaltestufe, der das fertige Brot noch 60 Minuten warm hält. 

Fazit

Sie sehen nun anhand unserer Ausführungen, das der Brotbackautomat Quigg, alles mit sich bringt, um ein Brot backen zu können. Darüber hinaus sind die Programme so gut aufgebaut, das selbst Anfänger, nach einer kurzen Einarbeitungszeit, in der Lage sind,diesen Automaten fehlerfrei zu bedienen. Hinzu kommt auch noch, das man jeden einzelnen Schritt sofort angezeigt bekommt. Was noch kurz zu erwähnen wäre ist, das der Automat und seine Backform sehr einfach zu reinigen sind. Die Backform kurz mit lauwarmen Wasser füllen, kurz stehen lassen und das war es schon. Wir können also den Brotbackautomat Quigg nur weiterempfehlen. Da der Anschaffungspreis auch sehr moderat gehalten ist, amotisiert sich die Ausgabe recht schnell.